Sounds & Geräusche


CD-Cover "Sounds & Geräusche"
Bei meinen Videoaufnahmen erfolgt immer auch die Aufzeichnung des Originaltones. Doch manchmal sind die Tonaufnahmen nicht brauchbar. Das größte Problem sind wohl die unerwünschten Windgeräusche. Aber auch andere Geräusche können stören, wie z.B. ein vorbeifliegender Hubschrauber oder die Kreissäge auf Nachbars Hof. 

Deshalb sammle ich vielerorts Geräusche mit dem Audiorecorder, die ich dann bei Bedarf in Filmen verwenden kann. 

Manchmal versuche ich auch, ein bestimmtes Geräusch nachzustellen. Nicht unter den professionellen Bedingungen, wie sie ein Foley-Artist (Geräuschemacher) hat, aber für meine Zwecke durchaus brauchbar.

Aufnahme und Bearbeitung

Als Aufnahmerecorder verwende ich im Außeneinsatz einen "ZOOM H2N". Das Gerät hat 5 eingebaute Mikrofone, kann damit auch Surround-Ton aufzeichnen. Üblicherweise wird der Ton jedoch in Stereo aufgenommen.

Für eine spezielle Nachvertonung habe ich mir einen kleinen Arbeitsplatz mit geräuschlosem Tablett-PC, Studiomikrofon und Kopfhörer eingerichtet. Hier werden mit allerlei Gegenständen Geräusche "produziert".

Zur Bearbeitung der Sound-Dateien nutze ich das Open-Source-Programm "Audacity". Damit können störendes Rauschen entfernt und verschiedene Effekte (Normalisierung, Echo, Hall, Tonhöhen usw.) bearbeitet werden.

Audiorecorder mit Zubehör Audiorecorder, Fernbedienung, ext. Mikrofon, Windschutz
Screenshot Audiobearbeitungsprogramm Software "Audacity"

Hörbeispiele

Hier mal ein paar Beispiele für Geräusche, die ich mit dem "ZOOM H2N" aufgenommen habe. Eines der Geräusche (Schuss) ist künstlich erzeugt (Aufnahme mit H2N und Bearbeitung mit Audacity).

00:00
00:00

Filmbeispiel

Ein Filmbeispiel mit Nachvertonung ist in Vorbereitung.