Totale Mondfinsternis 2018

Von der einzigen Finsternis des Jahres 2018 ist der Eintritt des Mondes in den Halbschatten der Erde nicht beobachtbar. Auch der Eintritt in den Kernschatten der Erde findet noch vor Mondaufgang statt. Der Mond geht also schon verfinstert auf. Nachfolgende Tabelle zeigt den Verlauf der Finsternis und gibt Auskunft darüber, wann welche Phase der Finsternis zu sehen ist:

Zeit

Phase

Azimut Altitude
19:14 MESZ

Eintritt des Mondes in den Halbschatten der Erde
(Mond unterhalb des Horizonts)

102°

-16°

20:24 MESZ 

Eintritt des Mondes in den Kernschatten der Erde
(Mond unterhalb des Horizonts) 

115° 

-6° 

21:12 MESZ 

Mondaufgang (Rostock)

124° 

-

21:30 MESZ 

Beginn der totalen Phase 

127° 

1,8° 

22:21 MESZ 

Mond maximal verdunkelt 

138° 

7° 

23:13 MESZ 

Ende der totalen Phase 

149°

11° 

00:19 MESZ 

Austritt des Mondes aus dem Kernschatten der Erde

164°

15° 

01:28 MESZ 

Austritt des Mondes aus dem Halbschatten der Erde

181° 

16° 

 

Da die Finsternis recht nahe in Horizontnähe stattfindet, benötigt man zur Beobachtung eine freie Sicht in Richtung Südost bis Süd.

Mondaufgangszeiten für verschiedene Orte:

        • Nürnberg: 20:56 MESZ
        • Eberswalde: 20:58 MESZ
        • Berlin: 20:58 MESZ
        • Potsdam: 20:59 MESZ
        • Rostock: 21:12 MESZ
        • Wanderup: 21.25 MESZ

Etwa 19 Minuten nach dem Maximum der Finsternis wird es noch einen ISS-Überflug geben.